TSV Mühlhausen/Schraudenbach - SG Eisenheim/Wipfeld 1:4

Die Vorzeichen für das Spiel in Mühlhausen waren klar: Beide Mannschaften hatten im Verlauf der Vorrunde noch nicht die selbst gesteckten Ziele erfüllen können. Mit mageren 15 bzw. 14 Punkten befanden sich beide Teams vor dem letzten Vorrundenspiel im Bereich der Abstiegsrelegationsplätze. Der Platz in Mühlhausen war tief, ein kräftiger Regenschauer kurz vor Beginn des Spiels machte die Sache nicht besser: Es war Abstiegskampf angesagt.

Auf dem rutschigen Platz ging es auf beiden Seiten etwas unsicher los. Doch es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch mit vielen Torraumszenen in der ersten Halbzeit. Erste gute Möglichkeiten hatte die SG mit Maxi Ludwig, Ben Schuler und kurz später Jonas Wieland, doch der Ball schlug auf der Gegenseite ein. Ein Abpraller wurde mit Schmackes in den 16er geschlagen und vom Stürmer der Gastgeber mit der Hacke und etwas Glück ins Tor verlängert. 1:0 nach 10 Minuten. Mühlhausen hätte in dieser Phase auch die Führung weiter ausbauen können, doch Keeper Maxi Schanz verhinderte mit einer schönen Parade in der 19. Spielminute Schlimmeres. Kurz darauf dann die Riesenchance zum Ausgleich, doch Spielführer Jan Reich scheiterte im 16er am herauseilenden Keeper und auch der Nachschuss fand nicht den Weg ins Tor. Eine weitere Möglichkeit nach einem Konter in der 41. Spielminute blieb ungenutzt, so dass es mit einem enttäuschenden 1:0 Rückstand in die Pause ging.

Auch in der zweiten Halbzeit stellte der agile Sturm von Mühlhausen unsere Hintermannschaft immer wieder vor Probleme. Die Mühlhausener nutzten ihre Chancen insgesamt besser und konnten in der 57. auf 2:0 erhöhen. Kurz später gelang zwar der Anschlusstreffer durch einen direkt verwandelten Eckball von Maxi Ludwig, aber in der Crunchtime des Spiels sorgten zwei berechtigte Foulelfmeter für die Entscheidung zugunsten Mühlhausens.

Auch in der Schlussphase änderte sich nichts mehr. Drei gute Möglichkeiten, um die 80. Spielminute, konnten von der SG nicht genutzt werden. 



Das Ergebnis spiegelt zwar nicht unbedingt die Kräfteverhältnisse der beiden Mannschaften wider, den spielerisch waren sich beide Teams durchaus ebenbürdig. Aber Mühlhausen hat deutlich effektiver gespielt, die Tore gemacht und bekommt damit drei wichtigen Punkte aufs Konto. Die SG findet sich nach dem Ende der Vorrunde auf dem Relegationsplatz wieder und hat in den verbleibenden drei Spielen vor der Winterpause mit Egenhausen, Türkgücü und Büchold noch drei schwere Spiele zu absolvieren.

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde abgesagt.

Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com